Willkommen im Museum des Protestantismus !

Das 1968 im Departement Tarn in der südwestfranzösischen Region Occitanie gegründete Museum von Ferrières ist seit 2003 das erste Museum Frankreichs, das sich der Geschichte des französischen Protestantismus, der Religiosität und der Laizität widmet.
Der Museumsparcours richtet sich an alle Besucher, unabhängig von Glauben und spirituellen Überzeugungen, mit Fragen, die sich viele stellen: Wie ist der langwierige Prozess von Pluralismus und Toleranz zu verstehen? Warum gab es so viel Gewalt, Instabilität, Wendungen, Eifer in der religiösen Geschichte Frankreichs? Welche Bindungen bestehen zwischen Politik und Religion? Welche Rolle spielt das Geistliche in der Gesellschaft, einst und jetzt? Die Gestaltung des Museums basiert auf der Gewissheit, dass das Wissen um die eigene Vergangenheit und die der anderen, der beste Weg für das Zusammenleben ist.

Praktische Informationen des Museums

   Nebensaison : Geöffnet vom 19. März bis 30. Juni
 
  •  Montags ganzjährig geschlossen
  • Gruppenführungen ganzjährig bei vorheriger Reservierung
  • Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr
  • Besichtigung ohne Führung von Dienstag bis Samstag
  • Führungen an Sonn- und Feiertagen um 15 Uhr

Eintritt pro Person : 5€ – ermäßigter Preis: 3,50€

Kinder + 10 Jahre: 1€/Pers


Eintritt kostenlos am Samstag außer Gruppen

Pädagogische und spielerische Tools für das junge Publikum stehen am Empfang zur Verfügung.



Covid-19 :
Die Gesundheitsmaßnahmen sind zu beachten. Ab dem 19. Mai sind 18 Personen gleichzeitig im Museum zugelassen. Es wird empfohlen den Museumsbesuch anzumelden.

Museumsführung mit Tablet (kostenlos)

Guten Besuch

Museumsfundus

Veröffentlichungen des Museums

Unsere Partner