Verfügbare Hilfsmittel zur Ahnenforschung


calas


Die Hilfsmittel
Die Abteilung Genealogie dient hauptsächlich der Suche nach Informationen über die protestantischen Vorfahren in der Bevölkerung des Haut-Languedoc, sowie der Archivierung. Die in Frage kommende Zeitspanne erstreckt sich vorwiegend vom Anfang des 16. Jahrhunderts bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts. Die Quellen des Museum bestehen größtenteils aus der Suchergebnisse von Privatpersonen, die durch die Archive der Kirchenbücher, des Departements und der Gesellschaft für die Geschichte des Protestantismus ergänzt sein können.

Einsicht in die Unterlagen
Die genealogischen Daten stehen kostenlos auf der Webseite in Form von Übersichtslisten zur Verfügung. Entsprechend der Namen sind das Departement, die Orte, Anzahl verfügbarer Ereignisse (Geburt/Taufe, Eheschließung, Sterbefälle, etc.) aufgeführt, ebenso die Zeitabstände.

Darüber hinaus gehende Informationen können beim Sekretariat Unter Angabe des Namens sowie eine Datumsangabe (auch ungefähr) bezüglich, Geburt, Taufe, Eheschließung oder Tod erfragt werden.
Das Museum kann dem Namen entsprechende Angaben über Geburt, Taufe, Hochzeit, Tod, eventuelle Abschwörung vom Glauben, sowie über Vor- und Nachfahren erteilen.

Aufgabe des Museums ist jedoch nicht, Ahnenforschung nach Quellen zu betreiben, die sich nicht im Museumsbesitz befinden (namentlich Departementsarchive).

Anfragen dieser Art können vom Museum nicht erteilt werden.